• Simple Item 4
  • Simple Item 3
  • Simple Item 2
  • Simple Item 6
  • Simple Item 5
  • Simple Item 7
  • Simple Item 1
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 Allgemeines:
Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sind Bestandteil aller Verträge mit ninamaro design, Inhaberin: Nina Lauschner in Nürnberg. Sie werden durch Auftragserteilung oder Annahme der Ware bzw. Leistung anerkannt. Etwaigen Geschäftsbedingungen unserer Geschäftspartner wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Abweichende Vereinbarungen bedürfen unserer schriftlichen Bestätigung.

§2 Vertragsschluss:
Der Besteller geht mit der Bestätigung der AGBs und dem Absenden des Bestellformulares oder Unterschrift des Auftragsformulares einen rechtskräftigen Vertrag mit ninamaro design ein. Der Eingang der Bestellung wird von ninamaro design schriftlich bestätigt.

§3 Angebot und Urheberrecht:
Unsere Angebote erfolgen freibleibend. Ein Vertrag kommt erst mit unserer schriftlichen Auftragsbestätigung, spätestens jedoch durch Annahme der Lieferung durch den Kunden zustande. Wir behalten uns bei zum Angebot zugehörigen Unterlagen ein Eigentums- und Urheberrecht vor. Weitergabe, Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwirklichung durch Dritte sind nicht zulässig. Das Urheberrecht geht nach vollständiger Bezahlung an den Auftraggeber über.

§4 Rechte Dritter:
Der Auftraggeber versichert, dass sämtliche ninamaro design überlassenen Daten, sowie Hyperlinks auf fremde Internetseiten weder gegen deutsches Recht noch gegen Urheber-, Datenschutz-, Wettbewerbs- oder Berufsrecht verstoßen. Dies schließt auch das fehlen von gesetzlichen Pflichtangaben für Internetseiten ein. Von Ersatzansprüchen Dritter, die auf unzulässigen Inhalten einer von ninamaro design erstellten Webseite des Auftraggebers beruhen, stellt der Auftraggeber ninamaro design hiermit frei.

§5 Eigentumsvorbehalt:
Fertiggestellte Webseiten und alle damit verbundenen Rechte bleiben bis zur vollständigen Bezahlung des vereinbarten Preises Eigentum von ninamaro design.

§6 Lieferungen und Lieferfristen:
Termine und Fristen sind grundsätzlich unverbindlich. Ausnahmen bedürfen unserer schriftlichen Bestätigung.

§7 Datenlieferung:
Der Kunde verpflichtet sich sämtliche zur Erstellung der Website erforderlichen Daten zur Verfügung zu stellen. Insbesondere Texte & Tabellen sind dabei in kopierfähiger, digitaler Form wie Word, Text oder Excel Dateien zu liefern. Werden die Daten nicht in dieser Form, sondern handschriftlich oder als nicht kopierfähige Daten wie beispielsweise Texte in Bildform oder als PDF Datei geliefert, so müssen die Daten von ninamaro design zunächst konvertiert oder abgeschrieben werden. In diesem Fall berechnet ninamaro design den Aufwand gemäß den auf der ninamaro design Website definierten Preisen für Bild & Text Service.

§8 Haftung & Schadenersatzansprüche:
ninamaro design übernimmt keine Haftung für Serverseitige Probleme, welche die Erreichbarkeit einer Website beeinträchtigen können. Die Dienstleistung von ninamaro design ist lediglich die Erstellung und der Upload der Daten auf den Server. ninamaro design übernimmt keine Haftung für Schäden oder Folgeschäden, die direkt oder indirekt durch Datenüberspielung verursacht wurden. ninamaro design übernimmt keine Haftung wenn fehlerhafte Produktionsdaten weiterverarbeitet werden. Dies gilt sowohl für elektronische Medien, als auch Druckerzeugnisse, selbst wenn vom Auftraggeber Schadenersatz von dritter Stelle verlangt wird. Es besteht die Pflicht des Auftraggebers, gelieferte Entwürfe vor der Weiterverarbeitung zu überprüfen und ninamaro design Mängel oder Fehler schriftlich mitzuteilen. Stehen ninamaro design wegen Nichtabnahme des Auftraggebers Schadensersatzansprüche wegen Nichterfüllung zu, so kann ninamaro design 50% der Auftragssumme vom Auftraggeber als Schadensersatz verlangen. Hiervon unberührt bleibt das Recht des Auftraggebers, ninamaro design einen niedrigeren Schaden nachzuweisen.

§9 Beanstandung & Gewährleistung:
Offensichtliche Mängel, die vom Angebot abweichen, sind durch den Auftraggeber innerhalb einer Frist von 14 Tagen nach Fertigstellung anzuzeigen und werden durch ninamaro design zeitnah korrigiert. Gewährleistungsansprüche verjähren, sofern nicht anders schriftlich vereinbart, innerhalb von 12 Monaten ab Fertigstellung.

§10 Änderungsvorbehalt:
Änderungen, die sich als technisch nötig erweisen und unter Berücksichtigung der Interessen des Auftraggebers zumutbar sind, bleiben ninamaro design vorbehalten. Zu Teilleistungen ist ninamaro design berechtigt, sofern dem Auftraggeber dies zumutbar ist.

§11 Preise und Zahlung:
Das vereinbarte Honorar ist nach Abschluss der Arbeiten fällig. Alle Preise gelten am Tag der Bestellung zuzüglich der gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten und gegebenenfalls Nachnahmegebühren bei Druckerzeugnissen. Je nach Versandart errechnen sich die Versandkosten in Abhängigkeit von Größe, Gewicht und Anzahl der Pakete. Unsere Rechnungen sind 10 Tage nach Erhalt zu zahlen. Eine Zahlung gilt erst dann als erfolgt, wenn ninamaro design über den Rechnungsbetrag verfügen kann. Im Falle eines Zahlungsverzuges ist ninamaro design berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 8% über dem jeweiligen Basiszinssatz der EZB nach Diskont-Überleitungsgesetz zu berechnen. Verweigert der Käufer die Annahme der bestellten Ware, so ist ninamaro design berechtigt wahlweise auf Abnahme zu bestehen oder bis zu 50% des Rechnungsbetrages als Schadenersatz zu verlangen, wobei der Nachweis, dass kein Schaden oder ein geringer Schaden entstanden ist, dem Auftraggeber verbleibt.

§12 Melde- und Zahlungsfristen:
Aufträge die dem Kunden in finaler Fassung zur inhaltlichen Freigabe vorliegen sind innerhalb von 4 Wochen durch den Kunden zu überprüfen. Eventuelle Korrekturen sind ninamaro design innerhalb dieser Frist zu melden. ninamaro design behält sich vor bei verstreichen dieser Meldefrist eine Teilrechnung in Höhe von 50% des Auftragswertes zu stellen. Der Auftraggeber verpflichtet sich bei Vorlage eines Entwurfes innerhalb von 4 Wochen eine Rückmeldung zu geben um eine zeitnahe Projektabwicklung zu gewährleisten. ninamaro design behält sich vor Entwürfe mit einer Pauschale von 300,00 € zu berechnen, welche dem Kunden bei Abschluss des Projektes gut geschrieben werden.

§13 Wiederrufsbelehrung:
Auftraggeber können grundsätzlich ohne Angabe von Gründen von gültigen Verträgen mit ninamaro design zurücktreten. Rücktritt oder Storno müssen schriftlich eingereicht werden. Sind seitens ninamaro design bis zum Zeitpunkt der Rücktrittserklärung bereits Entwicklungskosten entstanden, werden diese dem Auftraggeber in Rechnung gestellt. Bei Paketangeboten berechnet ninamaro design 30% des Auftragswertes als Aufwandsentschädigung. Der Auftraggeber erhält bei Stornierung eine schriftliche Bestätigung und Rechnung, welche §11 der AGBs unterliegen. Sämtliche Leistungen unterliegen auch bei Vertragsrücktritt dem Urheberrecht und und bleiben somit Eigentum von ninamaro design.

§14 Domain Umzug:
Im Falle einer Kündigung trägt der Auftraggeber die Kosten und Risiken. ninamaro design kann keine Gewährleistung auf die volle Funktionalität der Internetseite auf Servern anderer Anbieter geben. Die technischen Voraussetzungen müssen durch den Auftraggeber gewährleistet sein. Eventuell anfallende Transferkosten, welche je nach Hosting Anbieter unterschiedlich ausfallen können, trägt der Auftraggeber. Die Durchführung des Transfers berechnet ninamaro design mit dem gängigen Stundensatz von 39,90€ zzgl. MwSt.

§15 Datenschutz:
ninamaro design sichert dem Auftraggeber ausdrücklich zu, dass niemals interne Daten des Auftraggebers wie Adressen, Kontaktdaten, Login-Daten, Passwörter etc. unerlaubt an Dritte weitergegeben werden. ninamaro design ist aber berechtigt alle Daten, die Geschäftsbeziehungen mit dem Käufer betreffen, gemäß dem Bundesdatenschutzgesetz zu verarbeiten.

§16 Sonstiges:
Soweit für die Leistungen von ninamaro design öffentlich-rechtliche Nebenkosten entstehen, die gesetzlich dem Auftraggeber zugewiesen sind, hat sie der Auftraggeber zu tragen. Erbringt ninamaro design Leistungen auf Wunsch des Auftraggebers an einem anderen Ort als seinem Geschäftssitz, so kann ninamaro design für die anfallenden Fahrtzeiten eine angemessene Vergütung verlangen. ninamaro design ist berechtigt, für jeden gefahrenen Kilometer pauschal 0,29 Euro zu berechnen.

§17 Gerichtsstand:
Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Nürnberg. Die für den Sitz von ninamaro design örtlich zuständigen Gerichte sind ausschließlich zuständig. ninamaro design kann Klagen gegen den Auftraggeber auch an dessen Wohn- oder Geschäftssitz erheben. Stand: 25.12.2016

§18 Salvatorische Klausel:
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein, ihre Rechtswirksamkeit später verlieren oder undurchführbar sein, oder sollte sich eine Regelungslücke finden, die erkennbar einer Regelung unterfallen sollte, so wird hierdurch die Gültigkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Übrigen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Regelung treten die gesetzlichen Bestimmungen mit der Maßgabe des von den Parteien wirtschaftlich gewollten. Eine etwaige Lücke ist so zu schließen, wie dies im Falle der Regelung erfolgt wäre.

www.bet365.com best odds.

Look revie here - Online betting full information by artbetting.net
Reviw on bokmaker Number 1 in uk w.artbetting.net William Hill
Full Reviw on best bokmaker - Ladbrokes l.artbetting.net full information